Paulshöhe Schwerin

Paulshöhe-Schwerin.de

Die Paulshöhe im Schweriner Stadtteil Ostorf soll ein Wohngebiet werden. Bereits 2010 beschloss die Stadtvertretung die Verlagerung des Fußballsports von der Paulshöhe in den künftigen Sportpark Lankow. Nach intensiver Diskussion wurde 2018 die Aufstellung des Bebauungsplans "Wohnpark Paulshöhe" beschlossen und damit das B-Plan-Verfahren eingeleitet. Für mehr Bürgerbeteiligung wurde im Herbst 2020 ein sogenanntes Dialogforum mit acht ausgelosten Einwohnerinnen und Einwohnern durchgeführt, das Vorschläge zur künftigen Bebauung erarbeiten sollte. Die Stadtvertretung stimmte am 8. November 2021 den Empfehlungen des Dialogforums in geänderter Form zu. Auf dieser Grundlage wird bis Ende 2022 ein Entwurf für den Bebauungsplan erstellt und öffentlich ausgelegt. Derzeit wird hierzu die Ausschreibung für einen Architektenwettbewerb vorbereitet. Das Planungsverfahren wird mindestens zwei Jahre in Anspruch nehmen. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich ab 2024.


 

Bis zur Fertigstellung des Sportpark Lankow kann Paulshöhe weiterhin als Fußballplatz genutzt werden

Stadtvertretung
22.01.2018
Auf Anfrage der AfD-Fraktion teile der Oberbürgermeister mit, dass die Sportstätte Paulshöhe bis zur Fertigstellung eines Rasenplatzes im Sportpark Lankow weiterhin genutzt werden könne. Für die Benutzung ist ein Antrag zu stellen und ein Entgelt zu zahlen. Eine Beschränkung auf bestimmte Benutzer gibt es nicht. Mit Ausnahme des Fußballplatzes ist die Paulshöhe für alle frei zugänglich.Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen

 

Bebauungsplan 106 Wohnpark Paulshöhe Schwerin